• Baumanagement
  • Energieoptimierung
  • GU/TU
  • Controlling
  • Aktuelles
  • Unternehmen
  • Kontakt
  • Offene Stellen

Energiestandards

In der Schweiz können energetisch optimierte Gebäude nach verschiedenen Energiestandards zertifiziert werden:

  • als Minergie-Standard
  • als Minergie-A-Standard
  • als Minergie-P-Standard
  • als Minergie-ECO-Standard
  • als Passivhaus-Standard

Alle Standards propagieren niedrigeren Energieverbrauch und geringere Umweltbelastung bei höherem Wohn- und Arbeitskomfort. Die Gebäude werden als integrales System aus Gebäudehülle und Haustechnik betrachtet. Die sinnvolle Kombination aus Gebäudeform und -ausrichtung, Dämmung, Heizsystem, Warmwassererzeugung und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sind dabei entscheidend.

Gebäude, die nach dem bereits 1998 entwickelten Minergie-Standard zertifizert werden sollen, dürfen nicht mehr als 38kWh pro m2 und Jahr an Wärmeenergie verbrauchen, das entspricht der Energie von ca. 3.8l Heizöl.

Der Passivhausstandard sowie auch der Minergie-P-Standard drücken diesen Wert auf unter 30 kWh pro m2 und Jahr. Dabei kann in der Regel auf ein konventionelles Heizsystem verzichtet werden, die benötigte Wärme kann über die Lüftungsanlage zugeführt werden. Passiv- und Minergie-P-Häuser benötigen mehr Energie für die Warmwassererzeugung als für die Heizung.  

Gebäude nach Minergie-A-Standard sind eigentliche Plusenergiebauten. Der Wärmebedarf liegt bei 0 kWh pro m2 und wird nur mit Nutzung von Sonnenenergie erreicht.

Der Minergie-ECO-Standard lässt sich mit allen anderen Minergie-Standards kombinieren. Hier wird der Energie- und Ressourcenbedarf eines Gebäudes über die gesamte Lebensdauer, von der Ressourcengewinnung über die Produktion bis zum Rückbau und zur Wiederverwertung, betrachtet.

Die BauLerchManagement AG ist seit 2008 Mitglied im Verein Minergie und bei der IG Passivhaus.
Sie hat den Status eines Fachpartners für Architektur und Energieplanung des Vereins Minergie.

Verein MINERGIE
IG Passivhaus   

 

Energetische Sanierung/Werterhaltung

Die energetische Erneuerung einer Liegenschaft zahlt sich aus – auch in wirtschaftlicher Hinsicht.

Wie interessant die einzelnen Varianten diesbezüglich sind, zeigen wir Ihnen anhand von Vergleichsrechnungen. Bei Sanierungen von Mietliegenschaften sind Eigenkapitalrenditen im Bereich von 6 Prozent realisierbar.

In jedem Fall finden wir für Sie den optimalen Kompromiss zwischen Investition und Nutzen. Denn ältere Gebäude weisen eine schlechte Energiebilanz aus.

Eine Sanierung nach Minergie- oder Minergie-P-Standard senkt den Energieverbrauch um bis zu 80 Prozent. So sparen Sie zum Beispiel bei einem zwanzigjährigen Einfamilienhaus mit 140 Quadratmetern Wohnfäche rund 1200 Liter Heizöl pro Jahr.

 

 

Zukunftssichere Energieeffzienz

Die Grenzwerte in der Energiegesetzgebung werden immer weiter verschärft. Wer vor zehn Jahren nach Minergie-Standard gebaut hat, unterschreitet heute die gesetzlichen Vorgaben nur noch minimal. Mit BauLerchManagement setzen Sie optimale Standards um – und investieren zukunftssicher.

Im persönlichen Gespräch loten wir die Möglichkeiten energetischer Sanierungen von bestehenden Gebäuden aus. Dabei decken wir das gesamte Spektrum an Dienstleistungen ab – von der Ermittlungdes Gebäudezustandes und der Dokumentation mittels Gebäudeenergieausweis bis zum kompletten Sanierungskonzept.

 

 

Energieausweis

Sichtbare Energieeffzienz

Energie ist kostbar und es lohnt sich sie zu sparen. Umweltbewusste Konsumenten achten daher beim Kauf von Glühbirnen, Mixern, Fernsehern und anderen Geräten auf eine hohe Energieeffizienz, die auf der Verpackung mit der Energieklasse ausgewiesen wird.

Mit dem gleichen Label lassen sich nun auch Gebäude nach ihrem Energieverbrauch klassifizieren. Der Energieausweis für Gebäude beinhaltet einheitliche Mess- oder Berechnungsmethoden zur Bestimmung des Gesamtverbrauchs von Häusern. Dadurch entsteht Transparenz, der Energieverbrauch einer Liegenschaft wird sichtbar gemacht.

Dieser wird sich auch zunehmend zu einem Kaufkriterium für Liegenschaften bzw. einer Entscheidungsgrunlage bei der Miete enwickeln.

Kommen Sie mit BauLerchManagement in den grünen Bereich. Wir erstellen für Ihre Liegenschaft einen Gebäudeenergieausweis nach SIA 2031:2008.

  • nach oben
  • Drucken
  • Schrift vergrössern